Closed X Herzlich Willkommen in unserem TS

Artikel

CoD: Modern Warfare – Ist die Schrotflinte 725 doch unschuldig? Dieser Perk ist zu stark

CoD: Modern Warfare

In Call of Duty: Modern Warfare macht eine Schrotflinte so einigen Spielern zu schaffen. Aber ist diese Schrotflinte überhaupt Schuld an ihrem schlechten Ruf oder doch der Perk Overkill.

Was ist derzeit bei Modern Warfare los? Das neue Call of Duty ist etwas über zwei Wochen alt und legte einen ganz ordentlichen Start hin. Es gibt zwar einige Kritik am Karten-Design und bestimmten Entscheidungen im Gameplay, bei einem so großen Titel ist das aber nicht überraschend.

Auch Probleme des Balancings sind, ohne eine ausgiebige Nutzung durch die Spieler, vor Veröffentlichung des Spiels nicht immer gleich zu erkennen. Im Fall von Modern Warfare steht seit Release die Schrotflinte 725 unter Dauerfeuer – Zu stark, zu hohe Reichweite.

Doch ist wirklich die Schrotflinte das Problem oder doch ein ganz bestimmter Perk, der die ausgiebige Nutzung erst wirklich möglich macht?

In CoD gibt es einen Haufen Waffen. Die Wahl fällt derzeit jedoch allzu oft auf die Schrotflinten.

725 nur dank Overkill überhaupt so stark?

Um welchen Perk handelt es sich dabei? Es handelt sich dabei um den blauen Perk „Overkill“ der bereits auf Level 8 freigeschaltet wird.

Overkill

  • Freischaltung: Stufe 8
  • Kategorie: Perk 1 / Blaue Perks
  • Der Spieler erhält, statt einer kleinen Zweit-Waffe, eine weitere Primäre-Waffe. Die gleiche Waffe kann nicht zweimal gewählt werden und die Pistole verschwindet.

Mit Overkill verzichten die CoD-Soldaten auf eine sekundäre Waffe und erhalten im Austausch eine weitere Primär-Waffe. Diese kann dann auch modifiziert werden und ist eine vollwertige Primär-Waffe ohne Abstriche.

Die Pistole verliert aufgrund von Overkill an Bedeutung.

Overkill gibt zwei vollwertige Primär-Waffen

Warum ist der Perk zu stark? Der Perk erlaubt erprobten Spielern die Auswahl zweier starker Primär-Waffen und damit ganz neue Spielweisen. Neben dem altbewährten Sturmgewehr findet dann auch eine Sniper oder eine Schrotflinte den Weg ins Load-Out.

Diese Wahl-Möglichkeit könnte einen großen Einfluss auf die aktuelle Waffen-Auswahl haben. Denn nur mit einer Schrotflinte und Pistole bewaffnet, geht man die Dinge meist ein wenig anders an.

Mit „Overkill“ werden die Schwächen der einzelnen Primär-Waffen abgeschwächt, im Fall der 725 das kleine Magazin. Nachdem die beiden Geschosse der Einzelschuss-Flinte den Lauf verlassen haben, reicht ein schneller Wechsel auf die wartende Zweit-Waffe, die dann ebenfalls ordentlich Schaden austeilen kann.

Ohne den Perk würden wahrscheinlich deutlich weniger Spieler mit der Schrot-spuckenden Pumpe über die Karten rennen, auch auf den neuen Karten.

Mit Overkill werden die Schwächen der einzelnen Waffen-Klassen ausgeglichen.

Perk hat keine Konkurrenz

Gibt es keine Alternativen? Teil des Problems sind die doch recht schwachen Perks der blauen Kategorie. Auch wenn die anderen Fähigkeiten dieses Typs durchaus ihre Daseinsberechtigung haben und in speziellen Fällen echt hilfreich sind, überflügelt „Overkill“ trotzdem meist die anderen Perks.

Overkill als nächstes Opfer von Nerfs?

Wie könnte das Ungleichgewicht behoben werden? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn die Entwickler nicht wollen, dass „Overkill“ zum Maß der Dinge der blauen Perk-Kategorie wird, könnten sie an diesen Schrauben ein wenig drehen.

Wenn die Zweit-Waffe weniger Munition hätte, wäre der Perk schon nicht mehr ganz so stark.

  1. Abschwächung des Perks
    • Es gibt mehrere Ansätze den Perk zu Schwächen. Die Waffen-Auswahl begrenzen oder die Munition der zusätzlichen Waffe einschränken. Hier könnten die Entwickler schnell und einfach reagieren.
  2. Stärkung der Konkurrenz
    • Ebenfalls möglich wäre die Stärkung der anderen Perks in der blauen Kategorie oder eine neuer blauer Perk, der ähnlich wertvoll wie Overkill ist.
  3. Perks umsortieren
    • Der Overkill-Perk könnte auch Teil einer anderen Kategorie werden und sich so mit anderen starken Perks messen. Obwohl Fähigkeiten bestimmten Kategorien zugeordnet sind, würde die Sinnhaftigkeit der Einteilung wahrscheinlich kaum darunter leiden.

Schon in den früheren CoD gab es diesen Perk immer mal wieder und er bot eine starke Auswahl in der jeweiligen Kategorie. Möglich, dass die Schrotflinte 725 auch weiterhin zu stark ist, trotz der aktuellen Nerfs.

Nutzt ihr den Overkill-Perk? Meint ihr auch, dass eher der Perk das Problem ist und nicht die Flinte?

quelle

 


Rebell   11. November 2019    08:44    Allgemein    0    15   
CoD: Modern Warfare



Schaut euch ruhig um.

Und kommt mal Ts 3 :-)

ts.freiezocker.de

 


Rebell   13. Oktober 2019    12:00    Allgemein    6    1116   
willkommen



Join auf unsere Server

[FZ] Server

    Join [FZ] AtomBunker 1===>> Freie Zocker <<= German Horde ===>>

                                                             

                                                                       

 

                                                                           

                                                         

                                                                           Join  [FZ] AtomBunker 2===>> Freie Zocker <<= German Horde ===>>>

                                                             

                                                                                                          Join    ts.freiezocker.de

 

                                                              

Join [FZ] AtomBunker 3===>> Freie Zocker <<= German Horde ===>>>

                   

                             


Rebell   13. Oktober 2019    11:15    Allgemein    2    1026   
Battlefield 4



Halloween 2019

Halloween :-)


Rebell   30. Oktober 2019    19:28    Allgemein    0    73



BATTLEFIELD V

Verbleibende Free-2-Play Wochenenden nun auch für Konsolen, Vollzugriff in der kommenden Woche

Aktuell kann Battlefield V wieder kostenlos im Rahmen des Free-2-Play-Wochenendes gespielt werden.

Jedes freie Wochenende bietet verschiedene Multiplayer-Modi sowie zum leichten Einstieg den Squad-Conquest-Modus und alle Kriegsgeschichten an. Spieler der kostenlosen Battlefield V Version können dabei auch Belohnungen während des Spielens freischalten. Weiter wird auch der erspielte Spielerfortschritt gespeichert und wird übertragen, sofern sich ein Trial-Spieler die Vollversion von Battlefield V kaufen wird.

Zunächst waren die Free-2-Play-Wochenenden auf den PC bzw. Origin begrenzt. Nun haben aber auch Konsolen Spieler die Möglichkeit an den verbleienden zwei Free-2-Play-Wochenenden teilzunehmen, die jeweils von Donnerstag bis Sonntag verfügbar sind.

Free-2-Play Wochenende 3 – 24. bis 27. Oktober 2019
Große Operationen

Erlebt mit „Luftlandung“ aufregende Abenteuer in der Luft im Multi-Modus Große Operationen. Nehmt an einer Invasion auf den Karten Verbogener Stahl, Narvik, Hamada, Rotterdam und Panzersturm teil. In dieser Woche erwartet die gesamte Community eine ganz besondere Herausforderung. Schließt sie gemeinsam ab und sichert euch die Fliegerfaust für die Flugabwehr.

Free-2-Play Wochenende – 01. bis 04. November 2019
Alle Multiplayer-Karten und -Modi

Vollversion: Erlebe den gesamten Multiplayer-Wahnsinn, den Battlefield V zu bieten hat. Kapitel 5 von Battlefield V startet an diesem Wochenende mit den intensiven Invasionsschlachten der Amerikaner und Japaner im Pazifikraum.

 

quelle





Battlefield V

Schönes Artwork um Pazifik Szenario veröffentlicht & Info-Sammlung

 

Gestern in den späten Abendstunden tauchte im Rahmen einer PR Aktion ein neues Artwork zu Tides of War Kapitel 5 „Awakening the Giant“ bzw. dem Pazifik auf. Das Artwork zeigt dabei einen japanischen Soldaten, der ein militärisches Schwert in den Hand hält.  Weiter ist im Hintergrund auch ein Mitsubishi A6M „Zero“ Kampfflugzeug zu erkennen.

Dieses trägergestütztes Jagdflugzeug, das von den Kaiserlich Japanischen Marineluftstreitkräften während des zweiten Weltkriegs eingesetzt wurde ist mit 11.000 gebauten Exemplaren das meistgebaute japanische Flugzeug des Krieges und infolge der medialen Präsenz auch das bekannteste. Das Flugzeug war sehr wendig und besaß eine für Jagdflugzeuge eher ungewöhnlich große Reichweite, was jedoch unter Verzicht auf Schutzvorrichtungen, wie Panzerung oder selbstabdichtende Tanks, erkauft wurde, weswegen es als äußerst verwundbar galt.

Ob das Flugzeug in Battlefield V auch von einem Flugzeugträger starten wird ist bisher nicht bekannt. Wünschenswert wäre es aber.

Kapitel 5 „Awakening the Giant“ – Das ist bisher bekannt

In Kapitel 5 kehrt DICE mit Battlefield V aber auch an den Ursprung der Battlefield Reihe zurück, denn eine der drei neuen Karten ist bereits als Iwo Jima bekanntgegeben worden, an der US-Streitkräfte am Strand anlanden. Weiterhin sollen die beiden weiteren Maps ebenfalls ikonische Schauplätze der damaligen Zeit sein und den Kartenpool ergänzen. Die drei neuen Karten sollen noch in diesem Jahr erscheinen und im Conquest sowie Breakthrough Spielmodus verfügbar sein. Eine weitere soll im Jahr 2020 folgen.

Gleichzeitig werden natürlich auch weitere Waffen, Gadgets und Fahrzeuge den Weg ins Spiel finden. Unter anderem wurden auch Boote als Fahrzeuge bestätigt.

Starten soll das fünfte Tides of War Kapitel im späten Oktober bzw. Anfang November 2019. Erst zuletzt wurde durch einen Dataminer bekannt, dass neben der bestätigten Karte „Iwo Jima“ auch „Wake Island“ eine der möglichen Karten sein kann.

In den kommenden Wochen sollen weitere Informationen zum Pazifik bekanntgegeben werden.

 quelle


Rebell   14. Oktober 2019    16:00    Allgemein    0    128
Schönes Artwork



Battlefield V

Neues Anti-Cheat System soll PC Hardware analysieren

Laut der Webseite respawnfirst.com arbeitet Electronic Arts an einem neuen Anti-Cheat-System, das den Umgang mit Cheatern und Hackern intensiver bekämpfen soll. Die Hoffnung ist, die Zahl der Spieler, welche sich illegale Vorteile verschaffen, mit der Software stark zu reduzieren. Vor allem Spiele, wie Star Wars Battlefront, Apex Legends und Battlefield, sollen die ersten Spiele sein, in dem das neue System Anwendung finden soll.

Das Anti-Cheat-System soll, so die Informationen bisher, auf den RAM zugreifen, um zu analysieren, ob auf dem System bösartige Software ausgeführt wird. Im Grunde will EA beobachten, was auf dem PC während des Gameplays läuft.

An anti-cheat system may be accessed over a network and stored directly into volatile memory of a user computing system. In some embodiments, this anti-cheat system may scan, or access portions of, the volatile memory of the user computing system to detect whether cheat software or other unauthorized software that may interact with a game application is detected on the user computing system. The accessed portions of the volatile memory may be compared with one or more signatures that are associated with the execution of cheat software on a computing system. The anti-cheat system may be prevented from being stored within non-volatile memory, thereby preventing malicious users from modifying the anti-cheat system.

Für Battlefield könnte dies bedeuten, dass zumindest Battlefield V und eventuell auch ältere Battlefield Titel, die bislang nur auf FairFight basieren, künftig im Zusammenspiel mit der neuen Anti-Cheat Software arbeiten. Somit würde es seit Langem zum Verhaltens Anti-Cheat System auch wieder eine Softwareüberwachung geben, die den PC genauer untersucht.

In vielen anderen Spielen, wie Fortnite, PUBG, Counter Strike und Co. ist dies seit Langem Teil des alltäglichen Spielgeschehens. Wirklich sicher sind die Spieler natürlich auch nicht, aber ein Großteil der frei verfügbaren Cheats, die derzeit von Battlefield V fast ohne Strafe eingesetzt werden können, dürften somit erkannt werden.

Wann genau das neue Anti-Cheat System erscheinen wird ist derzeit unbekannt.

 Battlefield V jetzt kaufen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin MMOGA zum günstigsten Preis gekauft werden.

 

quelle


Rebell   09. Oktober 2019    20:00    Allgemein    0    133
Anti-Cheat System



Gerichtsbeschluss:

Nutzer dürfen Steam-Spiele künftig weiterverkaufen

Valve verstoße mit seinen Nutzungsbedingungen gegen geltendes EU-Recht. Das Urteil könnte den digitalen Spieleverkauf grundlegend verändern.

Das französische Gericht Tribunal de Grande Instance entschied am 17. September, dass Steam-Nutzer aus der EU ihre Spiele künftig weiterverkaufen dürfen. Valves Games-Plattform verstoße mit ihren Nutzungsbedingungen gegen geltendes EU-Recht, da der Wiederverkauf von Spielen nicht möglich ist. In der EU müssen alle Produkte, einschließlich Software, ohne die Zustimmung des Herstellers weiterverkauft werden können.

Kein Abo-Service

Valves Verteidigung, man sei ein Abo-Service, wurde vom Gericht abgewiesen. Begründet wurde diese Entscheidung damit, dass ein über Steam gekauftes Spiel beliebig lange und häufig heruntergeladen werde kann, auch wenn es sich nur um eine digitale Kopie handle. Das sei kein Abonnement im klassischen Sinne und müsse daher auch einen Weiterverkauf ermöglichen.

Valve plant, das Urteil anzufechten. Gegenüber Polygon sagte ein Unternehmenssprecher, dass "die Entscheidung keine Auswirkungen auf Steam habe, solange der Fall in Berufung sei." Wird das Urteil rechtskräftig, muss Valve mit hohen Strafzahlungen rechnen, wenn sie weiterhin keine Möglichkeit für einen Wiederverkauf von Spielen bieten.

Präzedenzfall

Das könnte zukünftig auch für Plattformen wie dem Epic Store und Good Old Games (GOG), sowie die Download-Stores von Entwicklern, Publishern und Konsolen gelten. Damit würde sich der Markt für digitale Spieleverkäufe gravierend verändern.

quelle


Rebell   04. Oktober 2019    00:30    Allgemein    0    148



Komm zu Uns

 

T-Graphics

 

instant-gaming Keys Top

YouTube

 

Willkommen bei [FZ] Wir nehmen noch BF4 und BF V Member auf.

Kategorien
TeamUP

Unsere Partner